Dem iPhone fehlen bekanntermaßen einige Basisfunktionalitäten, die bei vielen anderen mobilen Endgeräten zum Standard gehören. Neben des Mangels an der...

Dem iPhone fehlen bekanntermaßen einige Basisfunktionalitäten, die bei vielen anderen mobilen Endgeräten zum Standard gehören. Neben des Mangels an der viel diskutierten Copy’n’Paste-Funktion, der gänzlich fehlenden Möglichkeit MMS zu verarbeiten oder der Unfähigkeit SMS weiterleiten zu können, gibt es auch keinen SyncML-Client. Letztgenannter ermöglicht, abhängig von den Fähigkeiten des Clients und des Servers, die drahtlose Synchronisation von Kontakt-, Kalender- und Notizdaten zwischen Endgerät (Client) und einem Diensteanbieter (Server, bspw. ZYB, mobical oder memotoo).
   Für alle iPhone-Nutzer mit Software-Version 2.x gibt es Rettung: Im AppStore bietet das schweizer Unternehmen Synthesis derzeit einen SyncML-Client (Link öffnet iTunes Store) im Beta-Status kostenlos zum Download an. Aktuell können mit dem Progrämmchen nur Kontakte synchronisiert werden. Die Kostenlosphase endet, sobald die Applikation auch Kalenderdaten abgleichen kann.
   Auch iPhone-Nutzern mit älterer Software kann geholfen werden; allerdings nicht kostenlos. Nexthaus bringt seinen SyncML-Client SyncJE für $39,95 unter’s Volk. Dieser soll auf dem iPhone Kontakte, Kalender und Notizen synchronisieren können. Eine auf 15 Tage beschränkte Testversion ist verfügbar.

Join the conversation!

  • Soso, bist nun also doch unter die iPhone-Benutzer gegangen…
    Viel Spass damit! Ich bringe mir gerade iPhone-Programmierung bei. Gut zu wissen, dass ich schonmal einen Beta-Tester sicher habe. :)

  • Jau, zwar ist das Surfen mit GPRS nur halb so schön, aber das Jederzeitinternet in der Hosentasche ist ein absoluter USP. Nachdem mich der andere Auswanderer September letzten Jahres mit einer auf drei Tage beschränkten Nutzung angefixt hatte, war es nur eine Frage der Zeit, bis das Spielzeug assimiliert wird. ;-)
    Seufz, wäre man doch beim Start des AppStore mit irgendeiner hirnlosen Software dabei gewesen…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *