Die Asus EeeBox PC EB1501 weckt Begehrlichkeiten. Mit Ihrem “ballerina inspired” Design macht sie einen schlanken Fuß und bringt neben...

Die Asus EeeBox PC EB1501 weckt Begehrlichkeiten. Mit Ihrem “ballerina inspired” Design macht sie einen schlanken Fuß und bringt neben einem Slot-In DVD-R/W-Laufwerk zahllose Schnittstellen darunter u.a. einen Card Reader, sechs USB-Ports, 1000 Mb Ethernet-Anschluß, HDMI out, eSATA, einen digitalen S/PDIF-Ausgang sowie eingebautes 802.11b/g/n WLAN im 1,5 Liter fassenden Gehäuse unter.

Asus EeeBox PC EB1501Das Erscheinen der EeeBox war seit geraumer Zeit mit dem Verkaufsstart von Windows® 7 am 22. Oktober 2009 synchronisiert, da die Box mit vorinstalliertem Windows® 7 Home Premium geliefert werden soll. Amazon bot Wochen im voraus eine Vorbestellungsmöglichkeit für den Preis von ~410,- € an. Am 22. Oktober dann die Überraschung: Zwar wurde die EeeBox nun im Katalog von Amazon gelistet, allerdings mit einer Lieferzeit von ein bis zwei Monaten! Kurz darauf folgt der Knock-Out per E-Mail. Die Box könne in absehbarer Zeit nicht geliefert werden, daher würde die (Vor-)Bestellung storniert. Seither ist die Box über die Amazon-Suche nicht mehr zu finden. Auf Wiedersehen im Neumannsland! Eine kleine Recherche hat zumindest diese Produktseite zu Tage gefördert, über die man sich bei Erscheinen der Box per E-Mail informieren lassen kann. Zur Überbrückung der Wartezeit hat NewGadgets.de freundlicherweise ein Hands-On-Video zur Verfügung gestellt.

Ein Schelm sei, wer Böses dabei denkt! Aber auch wenn es nicht opportun ist wollen wir es wagen, also das mit dem Böse denken: Bald ist ja Weihnachten. Gestern in acht Wochen, um genau zu sein. Und es wäre doch ganz außerordentlich hilfreich wenn Asus wüsste, wie groß das Absatzpotential für so eine neue EeeBox ist. Da könnte man doch bspw. Amazon hervorragend nutzen, um das Potential noch vor dem Verkaufsstart zu ermitteln. Dachte sich vielleicht Asus und nannte Amazon einen Liefertermin. Die nehmen fleissig Vorbestellungen auf und reichen die Summe an Asus weiter. Deren Produktmanagement macht einen Abgleich mit den Business Case-Annahmen für die EeeBox EB1501 und stellt irgendetwas fest. Entweder es sind weniger Vorbestellungen als angenommen, genau so viele oder sogar mehr! Was auch immer dabei herausgekommen ist, der nächste Schritt kann nur ein “educated guess” auf die Käuferpsychologie gewesen sein. Mit dem Ergebnis, daß es erst einmal gar keinen Liefertermin gibt. Und Amazon muß alle Vorbestellungen stornieren. Ob Amazon wohl ein Opfer geschickter Marketingstrategen von Asus ist? Oder ist Amazon etwa ein Mittäter? Eine konzertierte Aktion zum Wohle beider Unternehmen. Das klingt doch schon fast nach einer schönen Verschwörungstheorie. Und im Rahmen dieser Theorie wird das Gerät kurz vor Weihnachten erscheinen. Wetten?

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, daß es natürlich auch zahllose andere Gründe geben könnte, die zu der Verzögerung führen: Produktionsprobleme bei Asus, etwaige Zertifizierungen fehlen oder Windows® 7 Home Premium bleibt auf der EeeBox unbedienbar weil außerirdischer Schadkode im Tastaurtreiber aus jedem X ein U macht. Man weiß es nicht. In jedem Fall gilt: Honi soit qui mal y pense. ;-)

[Update 30.10.2009] Seit dem 27.10.2009 wird das Gerät bei geizhals.at gelistet. Die Angaben zum Liefertermin sind uneinheitlich und lassen auf Mitte/Ende November schließen.

Join the conversation!

  • “Bald ist ja Weihnachten. Gestern in vier Wochen, um genau zu sein.”

    Weihnachten ist aber gestern in acht Wochen :) In vier Wochen ist nur der 24. November :)

    Gruß
    Johannes

  • Wie bist Du überhaupt auf das Thema gestoßen? Wolltest Du Dir (neben 10 anderen Rechnern) noch so ein kleines Ding in Dein 35qm Wohnklo stellen? Schau mal auf sparbote, da ist ein chickes Teil von Dell für knapp 750 € (wie der neue iMac)…

  • Oppa, daß Du meinen begehbaren Kleiderschrank als Wohnklo bezeichnest, nehme ich Dir natürlich übel. *ggg* Dell XPS, alte Kamelle; den gab’s schon häufiger zum Vorzugspreis, weil das Ding nen Ladenhüter ist. Der neue iMac dagegen ist sexy, allerdings warte ich noch, bis die mattierten Displays ihre Renaissance in der Computerwelt erleben… Tja, der EB1501, attraktiv, rank und schlank. Passt doch zu mir. ;-)

  • Seit gerade eben zeigt Amazon Deutschland (beim schwarzen) lieferbar ab 11. Dezember an. Dann wird das Weihnachtsgeschenk wohl doch noch rechtzeitig kommen :-)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *